Mein erster Blog – Humanenergetik und ich

Ich darf Euch heute meinen ersten Blog präsentieren.

  • Was werdet Ihr künftig alles erfahren?
  • Welche Bedeutung hat Kundalini?
  • Welche Geschichten darf ich mit Euch teilen?

…Und vieles mehr hab ich künftig vor!

Vor hab ich ehrlich gesagt sehr viel, aber wo fange ich an?

Angefangen hat alles schon in meinem Kindesalter, als ich die großen Sommerferien fast immer in Burgenland verbringen durfte und zwar bei meiner Großmutter, zu der ich Fini-Oma sagte. Fini-Oma war, so dürft Ihr es Euch vorstellen, eine sehr einfache bescheidene Frau die unter anderem Ihren Garten liebte, ihre Kräuter und ihr Gemüse selbst pflegte und erntete. Und so bekam der kleine Ingo immer wieder Frisches aus dem Garten.

Was Fini-Oma aber auch konnte, war, dass sie mit dem Jenseits Kontakt aufnahm.  Nun aber kurzum;  Sie hat Karten gelegt und auch Tischerl gerückt. Ich durfte mit meinem 18. Lebensjahr das erste mal dabei sein und genau dieses erste mal hat mich im weiteren Leben beschäftigt.

Meine Großmutter starb und ich hab ihre Fähigkeiten vererbt bekommen (so wurde es mir gesagt), was allerdings im jungen Alter für mich noch nicht so im Vordergrund stand. Da hatte ich noch anderes im Sinne mit meinem Leben anzufangen. Dazu gehörte Fußball spielen, natürlich fort gehen usw.  Später hab ich großes Interesse an der Politik gehabt und bin auch hier tätig gewesen.

Aber was ich niemals vergessen habe war meine Fini-Oma die mich in die Energetik einführte.

Nun,  2010 habe ich mich dann intensiver mit der Thematik beschäftigt und hab dann einige Erfahrungen in verschiedensten Seminaren, Ausbildungen und Vorträgen machen dürfen. Begonnen mit Persönlichkeitsentwicklung, Hypnose, Energetische Arbeitsmethoden, Prana, Kundalini, die traditionelle Kunst des therapeutische Schröpfen aus China, die Dorn Methode inklusive der Breuss Massage und einiges andere auch.

Ich bin sehr dankbar diese Erfahrung gemacht zu haben, alleine schon deshalb weil ich sehr interessante Menschen kennen lernen durfte die andere  Methoden und Techniken anwenden, dazu gehören die Klangschalentherapie, die Austestung von Schwermetallen die im Körper so schlummern, die Esoterik, die Kinesiologie und auch die Austestung oder Messung der eigenen magnetischen Ausstrahlung die der Körper so „ausspuckt“. Auch das hat mich sehr interessiert und fasziniert.

Du siehst schon, ich war immer sehr neugierig und das bin ich auch heute noch. Nach 3 Jahre langem Zeitaufwand hab ich nun eine eigene Methode entwickelt die nur für mich sehr gut zu passen scheint und ich an den Klienten oder Patienten ausprobierte (natürlich mit dem Hinweis – er/sie sei  ein Proband). Und so wurde aus meiner Anwendung die Dorn – Kundalini Methode! Nach Prüfung eines Prana Meisters bzw. eines Kundalini Kenners hab ich ein eindeutiges „OK“ bekommen mit großer Wirkung bei den Patienten.

2016 machte ich  den endgültigen Schritt und ich meldete das Energetik Gewerbe an und meine Praxis fing an zu laufen. Mittlerweile nach fast 3 Jahren entwickelt es sich nun so, dass ich das Vertrauen meiner Patienten oder Klienten (egal wie man es nennen mag) gewinnen konnte und ich dies sehr zu schätzen weiß!

Es ist nicht nur die Wirbelsäule die schmerzt, es ist auch die Haut die spricht. Es kommen mittlerweile auch ganz Viele  die nichts mit der Wirbelsäule zu tun haben! Doch eines sei gesagt; die Wirbelsäule besteht aus 24 „Wirbeln“ also Einzelteilen. Jeder einzelne „Wirbel“ spricht und kann dadurch bestimmten Symptomen und Ursachen zugewiesen werden. Ich geb mal ein Beispiel: Es kommt eine Dame zu mir und klagt über starke Magenschmerzen. Schulmedizinisch wurde es laut der Dame abgeklärt, jedoch nichts Auffälliges gefunden. Wichtig nach unserem Gespräch ist auch: Ich stelle keine Diagnosen, das darf ich auch nicht, dies obliegt ganz alleine der Schulmedizin. Doch was ich nach eingehenden Gesprächen feststellte dass in diesem Falle die Ursache der Magenschmerzen ihre Kopflastigkeit sein könnte. Wie habe ich das erkennen können? Der fünfte bis siebente  Brustwirbel hatte eine Blockade. Ein altbekannter Spruch ist somit bestätigt:  „Mir schlägt etwas auf dem Magen“.

Nun, die Energetik ist etwas sehr spannendes. Man muss nicht daran glauben, doch man sollte auf sein Inneres hören. Hier gibt es einige Möglichkeiten die der Eine sehen kann oder der Andere spüren kann.

Abschließend noch etwas was ich mir sehr wünschen würde. Es ist leider ein spezielles Klischee was so manche Energetiker haben. Natürlich wird es auch solche oder solche geben, wie in jedem anderen Beruf. Doch es soll jeder selbst entscheiden was ihm gut tut und wer ihm helfen kann.  Am besten ist es immer sich selbst helfen zu können. Ich bin da um eine Hilfestellung zu bieten um wiederum gemeinsam den  Einklang und den Energiefluss herzustellen. Warum ist es so schwer für einige Schulmediziner (EINIGE- nicht alle wohlgemerkt) wenn bei den Patienten keine organische Ursache zu finden ist, die Zusammenarbeit mit den komplementären, also alternativen Kollegen zu suchen? Ich bin überzeugt dass eine gesunde Mischung sicherlich zu viel mehr Zufriedenheit führen würde.

In diesem Sinne wünsche ich mal  „Beatitudo Salutem“ ! (Glück und Gesundheit).

Leave your comment

*

code

Shopping cart